18
Mon, Nov

Absinth-Streit: Teilsieg für Matter-Luginbühl

usw.
Typography

 

Verständlich - Brenner im Val de Travers (Neuenburger Jura/Schweiz) möchten  "ihren" Absinth schützen lassen. Bisher vergeblich. Doch ausgerechnet eine der wichtigsten Absinth-Brennereien befindet sich in bernischen Aarberg. Geschäftsleiter Oliver Matter von der Brennerei Matter-Luginbühl kämpft seit Jahren dafür, dass er seinen preisgekrönten Exportschlager (Marilyn Mansons Mansinthe) ebenfalls beim gebräuchlichen Namen nennen darf. Nun hat er einen Teilsieg errungen. Die Brennerei Matter-Luginbühl darf ihren Absinth vorderhand weiter unter diesem Namen verkaufen. Dies hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Ein Verbot würde die Seeländer Firma empfindlich treffen - und beispielsweise ausländische Brennereien begünstigen, die ihren Anis-Wermuth-Schnaps wohl weiter als Absinth verkaufen dürften. Mehr...

 

Frühere Nachrichten über Absinth...

Absinthe Fusion - so etwas gab es noch nie. So charakterisiert Spitzenkoch und Buchautor Rolf Caviezel den neuen Absinth aus dem Hause Matter Kallnach. Zu hoch gegriffen? Keineswegs. Wenn sich der international  ausgezeichnete Spirituosenbrenner Oliver Matter, der Geschmacksforscher und PhysikprofessorThomas A.Vilgis, Wissenschaftskommunikator und Professor für Molekularbiologie Helmut Jungwirth sowie ein Koch der Avantgarde wie Rolf Caviezel zusammentun, um eine neues Produkt zu entwickeln, darf man die Messlatte hoch setzen. Und die Erwartungen haben sich erfüllt: Mit dem neuen Absinthe Fusion wurde gemäss den Beteiligten das Ziel, eine historische Absinth-Rezeptur aus dem 19. Jahrhundert nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu interpretieren, erreicht. Tatsächlich: Absinthe Fusion schmeichelt dem Gaumen mit einem ungewöhnlich weichen, runden und vollen Geschmack.

„Absinth ist von wissenschaftlicher Seite her ein perfektes Werkzeug, um sich mit Aromarichtungen und Duftkombinationen zu beschäftigen und neue Geschmacksvariationen zu entwerfen“, sagt dazu Thomas A. Vilgis.

"Freestyle"-Koch Rolf Caviezel (Station 1, Grenchen) will den neuen Absinth künftig auch in seinen kulinarischen Kreationen einsetzen. Und dies dürfte sowohl Profi- als auch Hobbyköche interessieren.  "Der spezielle Geschmack des Absinthe Fusion harmoniert nicht nur zu Fisch, sondern auch zu vollkommen neuen Kombinationen mit Gemüse und zur Parfümierung von Desserts",  lautet seine Botschaft. Mehr...

Mehr über Oliver Matter...

Mehr über Absinth...