26
Wed, Jul

Icann/neue TLD: "dot swiss" für (fast) alle

Web
Typography

 

 

dot.swiss: Seit dem 11.01. 2016 können fast beliebige Bezeichnungen als .swiss-Domain beantragt werden. Mit der heute gestarteten zweiten Registrierungsphase ist es zudem auch für Vereine und Stiftungen ohne Eintrag im Handelsregister möglich, die Domainnamen zu beantragen. Ausserdem sind ab sofort auch Gesuche für generische Domainnamen wie hotel.swiss oder auto.swiss erlaubt. Mehr...

"Ist Schweiz drin, gehört swiss dran" - Top Level Domain (TLD):  Das Schweizer Bundesamt für Kommunikation (Bakom) lanciert ein Informationsportal zur neuen TLD ".swiss". Mehr...

Frühere Nachrichten über Domains...

Ab dem 7. September 2015 können Namen für die neue Domain ".swiss" registriert werden. Anmelden kann sich vorerst nur eine kleiner Kreis - Private sind ausgeschlossen. Mehr...

Umstrittene Domain wird Fall für Behörden. Man stelle sich vor: Eine spezielle Hass-Seite mit der Endung .sucks für die grösste Restaurantkette. Die Domainverwaltung ICANN http://icann.org hat Zweifel, ob Betreiber Vox Populi nicht gegen das Recht verstößt. Dieser verlangt von Markeninhabern ein Vielfaches des üblichen Marktpreises, um sich Domains vorab zu sichern. Für Kritiker grenzt das an Schutzgelderpressung. Vox Populi sieht die Endung als Möglichkeit, verärgerten Kunden eine Stimme zu geben. Das englische Wort "sucks" steht im Slang-Gebrauch dafür, dass etwas - ob Person, Marke, Ereignis oder sonst etwas - stinkt. Mehr...

Riesenflop, schreibt das Tourismusmagazin für Fortgeschrittene, FVW: "Es ist also nicht wirklich überraschend, dass die neuen Top Level Domains ein Jahr nach ihrer Einführung ein Flop sind. Zu teuer, zu nutzlos. Starke Marken können darauf verzichten, alle anderen legen ihr Geld lieber sinnvoller an. Bis zu 100 Euro im Jahr kostet eine .reise-Domain. Auch Endungen wie .berlin, .bayern oder .hotel sind deutlich teurer als einfache Länderendungen. Und dem Nutzer – also Ihnen – ist es egal, wie die Domain-Endung lautet. Im Zweifel spuckt Google schon den richtigen Link aus". Mehr...

Icann wird bekanntlich zahlreiche neue Top Level Domains (z.B. .hotel, .bar, .resort, .restaurant) einführen. Jetzt hat die Internet-Authority 1930 Bewerbungen um die Neuen Top Domains ein erstes Plazet gegeben - darunter auch für eine der sieben Bewerbungen um Hotel-Domains. Bei den sieben Bewerbern setzte sich (wie bereits bekannt) eine deutsch geführte Gruppierung aufgrund der Unterstützung durch die Hotel-Community durch. Zu einer Auktion kam es daher nicht. Der zukünftige Betreiber der Hotel Domain wird die Hotel Top-Level-Domain S.à.r.l. “Hinter der Firma steht ein deutsches Trio,” schreibt Branchendienst heise.de “Dirk Krischenowski, Johannes Lenz-Hawliczek und Katrin Ohlmer sind über das Unternehmen Hotel Top-Level-Domain GmbH zu 49% an der Hotel Top-Level-Domain S.à.r.l. beteiligt, den Rest hält Afilias.” Mehr...

 

.hotel. Insider frohlocken -  nicht das Geld, sondern die "Community" hat entschieden: Icann spricht die TLD (Top Level Domain) .hotel einer deutschen Bewerbergruppe zu. Icann, die Weltorganisation für die Koordination der Vergabe von einmaligen Namen und Adressen im Internet, ist in der letzten Zeit wegen ihrer Auktionsverfahren unter Beschuss geraten. Mehr...

.reise:  Jetzt beginnt die sogenannte "Allgemeine Verfügbarkeit" von .reise-Domains. Nun können Unternehmen der Tourismuswirtschaft weltweit Domains mit der Endung .reise registrieren. Mehr...

Generische Top-Level-Domains (gTLD) .bar und .rest: Restaurants und Bars auf der ganzen Welt können sich ab sofort neue Domain-Namen sichern. Die auf .rest und .bar endenden Domains wurden speziell für Restaurants und Bars konzipiert. Die einfachen und klar definierten Domainnamen kategorisieren Restaurants und Bars, damit Gäste, Gourmets und Nachtschwärmer sie leicht online finden können. Die Domainendung .bar ist für Bars und Nachtclubs bestimmt und .rest steht als Abkürzung für "Restaurant". Die Domains werden in fast 30 Sprachen und in über 50 Ländern gleichzeitig eingeführt, um im Internet einen eigenen Raum für Gastronomiebetriebe zu schaffen. Die Rechte an den beiden gTLDs erwarb die  mexikanische Firma Punto 2012. Mehr...

gTDL: Im Kampf um besonders begehrte Top-Level-Domains (TLDs) und generische TLDs (gTLD) hat sich eine kleine Sensation ereignet. Das erste Mal wurde der begehrte Community-Status vergeben. In der Runde der neuen TLDs gewinnt also nicht immer der mit dem meisten Geld. Mehr...

Generische Top-Level-Domains (gTLD). Seit dem 11. Juni können sich Restaurants und Bars während der "Landrush-Phase" die neuen generischen Top-Level-Domains (gTLDs) .rest (Punkt-rest) und .bar (Punkt-bar) sichern. Das Unternehmen Punto 2012, mit Sitz in Mexiko, steckt hinter diesen neuen gTLDs.  Es bietet Domaininvestoren, frühen Antragsstellern, Bars, Nachtclubs und Restaurants die Möglichkeit, sich im Zeitalter des Internets attraktive und begehrte Domainnamen zu reservieren , wie beispielsweise ibiza.bar, neuschwanstein.rest, kebab.bar, regional.rest, selbstbedienung.rest, rotwein.bar oder weisswein.bar. Aussagekräftige Kombinationen aus Begriffen wie BerlinGay.bar oder ItalienGourmet.rest sind ebenfalls möglich. Mehr...

ICANN: 1930 Bewerbungen für neue Top Level Domains ( zum Beispiel .berlin, .hausbau, .yoga, etc.) sieben Bewerbungen um hotel-Domains.


ICANN wird bekanntlich zahlreiche neue Top Level Domains einführen. Jetzt hat ICANN 1930 Bewerbungen um die Neuen Top Domains ein erstes gegeben-darunter auch für sieben Bewerbungen um Hotel-Domains. Mehr...


TLDs: Provider 1&1 richtet Informations -und Bestell-Portal für neue Top Level Domains (TLD) ein

Markeninhaber: Frühzeitig handeln! Ab Herbst 2013 soll es über 1.400 neue Top-Level Domains (TLDs) wie .shop, .hotel, .berlin, .web, .koeln, .gmbh, .site, .app, .law, .film, .love, .auto, und beispielsweise auch .parkhotel, .seminarhotel, .seehotel, .steakhouse, .pizza und viele mehr geben. Um zu verhindern, dass z.B. auch die eigene Marke von Dritten registriert wird, gibt es nur eins - handeln.

Mehr..

Es kommt Bewegung in eine komplizierte Sache: ICANN hat die Bewerbung der DotHotel Inc. aus den Vereinigten Arabischen Emiraten für die Hotel-Domain geprüft. Diese Bewerbung um die Hotel-Domain hat bei der sogenannten "Initial Evaluation" positiv abgeschnitten und erhielt daher in der veröffentlichten Tabelle die Bemerkung "pass". Was bedeutet das?  Wenn die Hotel-Domain nicht wegen Einwände im weiteren Verfahren oder wegen Verwechslungsgefahr gestoppt werden sollte, wird die Hotel-Domain realisiert. Verwechslungsgefahr ist ein ernstes Thema für die Bewerbungen um die Hotel-Domains, Hotels-Domains, Hoteis-Domains und Hoteles-Domains. Mehr..

 

ICANN wird bekanntlich über 1000 neue Top Level Domains einführen. Jetzt hat die Internet-Organisation 340 Bewerbungen um die neuen Top Domains ein erstes Plazet erteilt - darunter auch für eine Bewerbung um die Hotels-Domain. Doch Vorsicht: Verwirrungen und Verwechslungen sind vorprogrammiert. Mehr...

.hotel, .reise, .zuerich, .berlin, : Für solche Domain-Endungen läuft ab sofort die Bewerbungsphase. Zu den 22 bestehenden generischen Domain-Endungen wie ".com", ".org" ".info" sind jetzt auch thematische (zum Beispiel .hotel, .bank), geografische (.schweiz, .romandie) oder Marken-Endungen möglich. Mehr...